Nachricht

Nachricht Münchener Digitalisierungszentrum ist Sc
Nachricht Münchener Digitalisierungszentrum ist Sc

Münchener Digitalisierungszentrum ist Schrittmacher der digitalen Revolution

Münchener Digitalisierungszentrum ist Schrittmacher der digitalen Revolution - Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle bei 20-jährigem Jubiläum dieser Einrichtung der Bayerischen Staatsbibliothek

MÜNCHEN. Die Bayerische Staatsbibliothek ist enorm leistungsfähig und international hoch anerkannt. Das Münchener Digitalisierungszentrum ist dabei eine innovative Kraft. Seit seiner Gründung vor 20 Jahren ist es über Bayern und Deutschland hinaus ein Schrittmacher der digitalen Revolution, erklärte Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle heute bei der Festveranstaltung zum 20-jährigen Jubiläum des Münchener Digitalisierungszentrums (MDZ).

Spaenle betonte die Erfolgsgeschichte dieses Zentrums, die sich in einer umfassenden Digitalisierungsstrategie und einer engen Zusammenarbeit mit Partnern wie dem Leibniz-Rechenzentrum abbilde. Als Ergebnis einer Private-Public-Partnership der Bayerischen Staatsbibliothek mit Google verfüge Bayern mit 1,9 Millionen digitalen Werken über den größten retrodigitalisierten Datenbestand in Deutschland. Dies sei ein wesentliches Verdienst der Bayerischen Staatsbibliothek und ihres Digitalisierungszentrums, so der Minister.

Die Bayerische Staatsbibliothek hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Digitalisierungsvorhaben umgesetzt und Informationsportale aufgebaut. Beispielhaft nannte Spaenle die Bayerische Landesbibliothek Online als ältestes, größtes und erfolgreichstes Regionalportal im gesamten deutschen Sprachraum. Zu den Angeboten der Staatsbibliothek zählen daneben auch das Literaturportal Bayern, das Historische Lexikon Bayern online sowie das spartenübergreifende Kulturportal bavarikon als Leuchtturmprojekt des Freistaats Bayern.

Seit seiner Gründung widmet sich das Münchener Digitalisierungszentrum dem Thema digitale Bibliothek und stellt der interessierten wissenschaftlichen und kulturellen Öffentlichkeit weltweit und bedarfsgerecht den Bestand der Bayerischen Staatsbibliothek zur Verfügung.

Elena Schedlbauer, Sprecherin, 089 - 2186 2024

Bayerisches Staatsministerium
für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Pressestelle
Salvatorstr. 2 - 80333 München
Tel: 089/2186-2106 - Fax: 089/2186-2881
E-Mail: presse@stmbw.bayern.de
www.km.bayern.de

Wirtschaftsverbund Rosenheim

Das Portal Wirtschaftsverbund Rosenheim ist ein Tochterunternehmen des Internetspezialisten teclab aus Rosenheim, der sich als Internet - Dienstleister für kleine Unternehmen, vorwiegend aus dem Handwerksbereich versteht. Das Produktportfolio beinhaltet Onlinewerkzeuge zum Verwalten des eigenen Internetauftritts, Onlineshops, Buchungssystems usw. die sich durch besonders einfache Handhabung und eine hohe Suchmaschinenoptimierung auszeichnen. Der Kunde kann alle Werkzeuge im Vorfeld im Rahmen einer individuell für Ihn erstellen Onlinepräsentation testen. Bei Interesse können die Werkzeuge anschliessend für eine geringe monatliche Gebühr gemietet werden.