Nachricht

Nachricht Enkeltrickbetrügereien Landkreise Weilhe
Nachricht Enkeltrickbetrügereien Landkreise Weilhe

Enkeltrickbetrügereien Landkreise Weilheim-Schongau, Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei uns sind über den heutigen Tag vermehrt Meldungen über versuchte Enkeltrickbetrügereien aus den Landkreisen Weilheim-Schongau, Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen eingegangen, die bis dato andauern. Ältere Menschen wurden angerufen, die Gespräche begannen sinngemäß mit: „Hallo Oma, rate mal wer dran ist…“. In der Regel reagieren ältere Menschen dann und nennen Namen von Enkeln, Nichten oder Neffen und das Gegenüber gibt sich darauf als diese Person aus. Eine Notlage wird fingiert und Geld ergaunert. Wir haben bereits mehrfach darüber berichtet.

Bisher ist bei dieser aktuellen Serie kein Fall bekannt geworden, bei dem es zu einer Geldübergabe gekommen ist. Jedoch veranlasst uns diese aktuelle Häufung der Anrufe zur Bitte an Sie, unsere Warnung über Ihre Kanäle an die Bürgerinnen und Bürger in diesen Regionen zu verbreiten.

Sollten solch fingierte Anrufe eingehen, bitten wir die Betroffenen die Polizei zu verständigen.

Vielen Dank.

Internetlink zum Thema Enkeltrick:

http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltrick.html

Tipps der Polizei :

Ř Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen!

Ř Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis!

Ř Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen Rücksprache!

Ř Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen!

Ř Informieren Sie unter der Notrufnummer 110 sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt!

Ř Warnen Sie bitte ihre Großeltern, Onkel oder Tanten, dass sich falsche Enkel, Nichten oder Neffen melden könnten!

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Guske
Polizeipräsidium Oberbayern Süd
Präsidialbüro / Pressestelle
Kaiserstraße 32
83022 Rosenheim
CNP: 7-250-1010
Telefon: 08031/200-1010
Telefax: 08031/200-1018
E-Mail (pers.): andreas.guske@polizei.bayern.de
E-Mail (SG): pp-obs.pp.presse@polizei.bayern.de

Wirtschaftsverbund Rosenheim

Das Portal Wirtschaftsverbund Rosenheim ist ein Tochterunternehmen des Internetspezialisten teclab aus Rosenheim, der sich als Internet - Dienstleister für kleine Unternehmen, vorwiegend aus dem Handwerksbereich versteht. Das Produktportfolio beinhaltet Onlinewerkzeuge zum Verwalten des eigenen Internetauftritts, Onlineshops, Buchungssystems usw. die sich durch besonders einfache Handhabung und eine hohe Suchmaschinenoptimierung auszeichnen. Der Kunde kann alle Werkzeuge im Vorfeld im Rahmen einer individuell für Ihn erstellen Onlinepräsentation testen. Bei Interesse können die Werkzeuge anschliessend für eine geringe monatliche Gebühr gemietet werden.