Nachricht

Nachricht Oberaudorf Kinderpräventionsfahrt des Mü
Nachricht Oberaudorf Kinderpräventionsfahrt des Mü

Oberaudorf: Kinderpräventionsfahrt des Münchner Sicherheitsforums e.V. und der Münchner Polizei

Ein Kooperationsprojekt des Münchner Sicherheitsforums e.V. mit dem Polizeipräsidium München

Fahrt mit Kindern, Jugendlichen und Flüchtlingen aus dem Kinderheim Feldkirchen/Haar, dem Sehbehinderten- und Blindenzentrum Südbayern und dem Sportverein FC Hertha München.

Auch in diesem Jahr kann dank der tollen Unterstützung des Münchner Sicherheitsforums und vieler Sponsoren („Josef Schörghuber - Stiftung“, die „Münchner Kindl Stiftung“, die Fa. BMW, die „HypoVereinsbank“, „die Findelkind Sozialstiftung“) das Polizeipräsidium München wieder die Schirmherrschaft der 12. Kinder- und Jugendpräventionsfahrt übernehmen.

Mit insgesamt 30 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 10 - 16 Jahren und 14 Begleitpersonen (Polizeibeamte und Pädagogen) fahren wir von Montag, 07.08.2017 - Donnerstag, 10.08.2017 erneut nach Oberaudorf. Das Team vom Gästehaus Auerbach (UniCredit Bank AG bewirtschaftet von „Food & More“) nimmt uns jedes Jahr mit offenen Armen auf und unterstützt uns - somit ein Rund-um-Sorglos-Paket.

Die Fahrt steht heuer unter dem Motto „Ein gutes Team hat viele Spieler“. Die Kinder und Jugendlichen, die ja alle einen mehr oder weniger vollbepackten Rucksack an Erfahrungen mit sich herumtragen (Flucht nach Deutschland, Häusliche Gewalt, u.v.m.), sollen in der medienfreien Zeit Gemeinschaft erleben. Neben Gemeinschaftsspielen, Sport und erlebnispädagogischen Elementen in einem Klettergarten, der von den Kindern/Jugendlichen selbst gebaut wird, sollen sie sich in einem Zirkel mit drei „Kennenlern-Stationen“ intensiv mit dem Thema Gemeinschaft beschäftigen. Bei all diesen Aktionen sollen nicht nur die Kinder/Jugendlichen zusammenwachsen, sie sollen auch die Berührungsängste gegenüber der Polizei abbauen und Vertrauen gewinnen.

Neben einem Ausflug ins Salzbergwerk Berchtesgaden bleibt in den vier Tagen noch genug Zeit zum Kickern, Fußballspielen, Malen, Backen und Rätsel lösen am Lagerfeuer. Der Spaß-Faktor soll nicht zu kurz kommen. Der Abschluss wird ein Fußballspiel gegen eine Mannschaft aus Oberaudorf sein, da auch die Gemeinde Oberaudorf sich über die Gäste aus München freut.

Das Polizeipräsidium München bedankt sich an dieser Stelle daher auch nochmal herzlichst („Josef Schörghuber - Stiftung“, die „Münchner Kindl Stiftung“, die Fa. BMW, die „HypoVereinsbank“, „die Findelkind Sozialstiftung“ sowie Fr. Schindecker) für die langjährige Unterstützung der wichtigen Präventionsarbeit! Fr. Schosser, Vorsitzende des Münchner Sicherheitsforums e.V., finanziert mit ihrem Verein federführend die Fahrt, ist verantwortliche Veranstalterin und begleitet heuer die Fahrt die ganzen vier Tage. Der Gastronom Hr. Kuffler stellt auch in diesem Jahr kostenlos alle Lebensmittel für den Grillabend zur Verfügung - ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer.

Am Mittwoch, den 09.08.2017, findet um 13.00 h eine Pressekonferenz in Oberaudorf statt. Hierzu werden der Polizeivizepräsident Hr. Feiler aus München, Fr. Schosser, der Bürgermeister von Oberaudorf, Fr. Schindecker sowie ein Vertreter der HypoVereinsbank anwesend sein. Für Fragen hinsichtlich der Idee und Organisation dieser Fahrt stehen Fr. Leimkugel, Kriminalkommissariat 105 und Hr. Frießner, E 31 C, zur Verfügung.

Wirtschaftsverbund Rosenheim

Das Portal Wirtschaftsverbund Rosenheim ist ein Tochterunternehmen des Internetspezialisten teclab aus Rosenheim, der sich als Internet - Dienstleister für kleine Unternehmen, vorwiegend aus dem Handwerksbereich versteht. Das Produktportfolio beinhaltet Onlinewerkzeuge zum Verwalten des eigenen Internetauftritts, Onlineshops, Buchungssystems usw. die sich durch besonders einfache Handhabung und eine hohe Suchmaschinenoptimierung auszeichnen. Der Kunde kann alle Werkzeuge im Vorfeld im Rahmen einer individuell für Ihn erstellen Onlinepräsentation testen. Bei Interesse können die Werkzeuge anschliessend für eine geringe monatliche Gebühr gemietet werden.