Nachricht

Nachricht Auch gegen Halle weiter ungeschlagen Neu
Nachricht Auch gegen Halle weiter ungeschlagen Neu

Auch gegen Halle weiter ungeschlagen - Neuzugang Laura Audere

Die Wasserburger Basketball-Damen holten sich mit einem 82:74 (32:32)-Erfolg gegen Halle den dritten Sieg im dritten Spiel der noch jungen Saison in der 1. Bundesliga. Neuigkeiten gibt es hinsichtlich des arg gebeutelten Kaders zu vermelden: Mit Laura Audere bekommt der Serienmeister vom Inn Verstärkung auf der Flügelposition.

„Audere soll uns vor allem auch mit ihrer Erfahrung helfen“, erklärt Head-Coach Georg Eichler zur Verpflichtung der 33-jährigen Lettin und freut sich nach der Verletzung von Laura Hebecker und dem Abgang von Jacinta Vandenberg vor allem auch über die Vergrößerung seines Spieler-Pools. „Es ist sehr schwierig, derzeit passende Spielerinnen zu bekommen, die bezahlbar sind und vor allem aus Europa“, so Abteilungsleiterin Gaby Brei, die jetzt mit Hochdruck daran arbeitet, für Audere die Spielberechtigungen zu bekommen, damit sie eventuell schon nächste Woche beim EuroCup-Auftakt in Brünn auflaufen kann.
Der 1,80 Meter-Neuzugang aus dem Baltikum spielte schon in Italien, Spanien, Israel, Lettland und Estland. In der vergangenen Saison erzielte sie für Liepajas in der lettischen Liga 11,3 Punkte und holte 4,6 Rebounds. „Ich freue mich schon sehr auf Wasserburg und darauf, für den deutschen Serienmeister und im EuroCup spielen zu dürfen“, so Audere, die am Mittwoch in Wasserburg ankommen wird: „Ich will dem TSV dabei helfen, auch in dieser Saison, seine Ziele zu erreichen.“

Gegen die Halle Lions kämpften am Dienstag in der heimischen Badria-Halle acht wackere Wasserburgerinnen in einer zerfahrenen DBBL-Partie, die lange Zeit sehr ausgeglichen war. In einem knappen ersten Viertel lagen die Gäste aus Sachsen-Anhalt meist sogar in Front und erst ein kleiner Zwischenspurt bescherte dem TSV, der vor allem auch mit schlechten Trefferquoten zu kämpfen hatte, nicht nur eine Zwei-Punkte-Führung nach dem ersten Spielabschnitt sondern auch den höchsten Vorsprung der ersten Hälfte (29:20 nach 16 Minuten). Doch Halle kämpfte sich zurück, glich bis zur Halbzeit wieder aus und ließ sich auch nach dem Seitenwechsel nicht abschütteln. Als sie beim 49:50 kurz vor Ende des dritten Viertels wieder einmal hinten lagen, wachten die Wasserburgerinnen auf und legten mit einem 9:0-Lauf den Grundstein für den 82:74-Erfolg.
Es spielten: Haiden Palmer (13 Punkte, 5 Rebounds, 7 Assists), Milica Deura (9 Punkte, 7 Rebounds), Santa Okockyte (12 Punkte, 4 Assists), Petra Zaplatova (3 Punkte), Sophie Perner (3 Punkte), Annika Holopainen (18 Punkte, 8 Rebounds), Becca Tobin (13 Punkte, 9 Rebounds, 6 Assists, 4 Steals) und Margaux Galliou-Loko (11 Punkte, 9 Rebounds).

Fotos: Der erste Wasserburger Neuzugang Laura Audere – Foto: Girts Gertsons

Wirtschaftsverbund Rosenheim

Das Portal Wirtschaftsverbund Rosenheim ist ein Tochterunternehmen des Internetspezialisten teclab aus Rosenheim, der sich als Internet - Dienstleister für kleine Unternehmen, vorwiegend aus dem Handwerksbereich versteht. Das Produktportfolio beinhaltet Onlinewerkzeuge zum Verwalten des eigenen Internetauftritts, Onlineshops, Buchungssystems usw. die sich durch besonders einfache Handhabung und eine hohe Suchmaschinenoptimierung auszeichnen. Der Kunde kann alle Werkzeuge im Vorfeld im Rahmen einer individuell für Ihn erstellen Onlinepräsentation testen. Bei Interesse können die Werkzeuge anschliessend für eine geringe monatliche Gebühr gemietet werden.