Bronze von Friedrich Moritz Brodauf 1872 1939 Akt

Bronze von Friedrich Moritz Brodauf 1872-1939 Akt 65 cm . hoch Sig. ca. 8 Kg.

Friedrich Moritz Brodauf
Friedrich Moritz Brodauf (* 15. Oktober 1872 in Großhartmannsdorf, Königreich Sachsen; † 16. Juli 1939 in Edwards, New York) war ein akademischer Bildhauer, er wirkte auch als Zeichner und Lithograph.
Brodauf war viertes von vier Kindern und hatte vier Halbgeschwister aus zwei weiteren Ehen seines Vaters. Sein Vater Karl Moritz war Lehrer. Der Bruder Franz Alfred war ein deutscher Politiker.
Brodauf besuchte von 1888 bis 1892 die Kunstgewerbeschule Dresden, dort wurde er insbesondere in der Abteilung für den Buntdruck bei den Professoren Naumann und Diete ausgebildet.[1] Nachdem er als Zeichner bei Schupp und Nierth (Chromolithographische Anstalt[1]) in Dresden gearbeitet hatte, machte er sich 1896[1] selbständig und fertigte Plakate an. (Beispielsweise für die Ernst Kaps Klavierfabrik.[2][3]) Um 1905 leitete er eine Mal- und Zeichenschule auf dem Weißen Hirsch. Ab 1907 arbeitete er auch als Bildhauer.[2]
1918 verlieh ihm König Friedrich August von Sachsen den Titel eines Professors. 1899 heiratete er Lina Agnes Borschdorf-Pohler in Leipzig, aus deren Ehe vier Kinder hervorgingen. Bekanntheit erhielt er durch Porträtbüsten führender sächsischer Persönlichkeiten, Eisplastiken auf dem Weißen Hirsch, Bronze- und Steinplastiken.
Brodauf lebte in Oberloschwitz in der Villa „Glückauf“, Rißweg 14b. Er starb 1939 während einer USA-Reise in Edwards, New York.[1]
Ausstellungen (Auswahl)
Brodauf nahm unter anderem an folgenden Ausstellungen teil:[2]
• 1907: Kunstausstellung Düsseldorf
• 1907: Große Berliner Kunstausstellung
• 1908: Münchener Glaspalast

Preis: 3.800,00 EUR

inkl. MwSt.

Galerie Wichmann Kunsthandel GmbH

Guido H. Wichmann
Alte Rathausstraße 21
83209 Prien am Chiemsee

Telefon: 08051 970670
Mobil: 0171 7114620

E-Mail: galerie-wichmann@t-online.de
Internet: www.chiemseepinsel.de

Weitere Produkte des Anbieters